2017_06_Rosenberg-Migration-QF_bearbeitet_BB.jpg S. Rosenberg / DRK e.V.
JugendmigrationsdienstJugendmigrationsdienst

Jugendmigrationsdienst

Das Ziel des Jugendmigrationsdienstes ist die Verbesserung der Integrationschancen im sprachlichen, schulischen, sozialen und beruflichen Bereich. Dazu gehört:

  • Die Ermöglichung der Chancengerechtigkeit
  • Die Förderung der Partizipation junger Menschen mit Migrationshintergrund in allen Bereichen des sozialen, kulturellen und politischen Lebens.

Die Zielgruppe:

  • Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (vom 12. bis einschließlich 27. Lebensjahr) mit Migrationshintergrund
  • Geflüchtete Menschen können den Jugendmigrationsdienst ab der Anerkennung in Anspruch nehmen

Ansprechpartner

Herr
Maximilian Gschwendtner

Tel: 08671 9764-113
Mobil: 0178 2949859

maximilian.gschwendtner@swaltoetting.brk.de

BRK-Sozialwerkstatt
Burghauser Straße 71a
84503 Altötting

Die Aufgaben:

  • Erste Orientierungshilfe (unmittelbar nach der Einwanderung)
  • Individuelle Beratung und Begleitung beim Integrationsprozess mithilfe des Instruments „Integrationsförderplan“ und der Methode des Case Managements
  • Hilfestellung und Beratung bei Behördenangelegenheiten, bei der Anerkennung von ausländischen Bildungsnachweisen, bei persönlichen, familiären, sozialen, finanziellen, rechtlichen und anderen Fragen oder Problemen
  • Informationen über das deutsche Schul- und Ausbildungssystem
  • Hilfe bei Eingliederung in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
  • Die Stärkung des Selbsthilfepotenzials, der eigenen vorhandenen Ressourcen, des Selbstbewusstseins und der Motivation

Gefördert durch: