2017_03_02_Übergabe_Integrationswerkstatt_DSC_2358_PR_BB.jpg
Förderung von Geflüchteten bei der Integration in den ArbeitsmarktFörderung von Geflüchteten bei der Integration in den Arbeitsmarkt

Förderung von Geflüchteten bei der Integration in den Arbeitsmarkt

Zielgruppe:

Asylbewerber mit hoher Bleibeperspektive ab 16 Jahren mit dem Status der Aufenthaltsgestattung und Duldung sowie an die anerkannten Flüchtlinge im Landkreis Altötting, um ihnen ein selbstbestimmtes und selbstorganisiertes Leben zu ermöglichen.

Ansprechpartner

Herr
Peter Bretz

Tel: 0173 1692503
peter.bretz@kvaltötting.brk.de

BRK Sozialwerkstatt
Burghauser Straße 71a
84503 Altötting

Aufgaben

  1. Aufnahmegespräch/Profiling
    Kennenlernen, Vertrauen aufbauen, Erwartungen besprechen
  2. Situationsklärung
    Einschätzung und Abklärung der beruflichen und persönlichen Situation; Erfassung der finanziellen, sozialen und rechtlichen Situation
  3. Handlungsplan entwickeln
    Vereinbarung von Zielen/ Zielerreichung (berufliche Perspektiven), Bearbeitung diverser Problematiken (in Kooperation mit Projektpartnern)
  4. Hilfe bei der Bewerbung
    Suche nach geeigneten Stellenanzeigen/Lebenslauf und Bewerbungsanschreiben erstellen
  5. Vermittlung
    Den Kontakt zum AG herstellen und nach Bedarf Begleitung zum Bewerbungsgespräch und/oder zum Vertragsabschluss 
  6. Nachbetreuung (AN und AG)
    Einen Monat nach Beginn der Probezeit und bei Beendigung derselben Kontaktaufnahme zu AN und AG mit Beurteilung des Arbeitsverhältnisses und der Perspektiven. Außerdem Ursachen einer eventuellen Kündigung klären, nach Absprache erfolgt eine Wiederaufnahme (mit Aktualisierung) ins Portal
Gefördert durch