2017_06_JAG_BB.jpg
Jugend-ArbeitsgemeinschaftenJugend-Arbeitsgemeinschaften

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Sozialwerkstatt
  3. Jugend-Arbeitsgemeinschaften

Arbeitsweltbezogene Jugendsozialarbeit

Die Jugend-Arbeitsgemeinschaften sind eine Maßnahme der arbeitsweltbezogenen Jugendsozialarbeit, die für Unterstützung suchende junge Menschen von 16 bis 25 Jahren 10 Plätze bietet. Die Zuweisung der Jugendlichen erfolgt durch das Jobcenter Altötting bzw. durch das Amt für Kinder, Jugend und Familie Altötting.

Oftmals sind sozial benachteiligte Jugendliche von Arbeitslosigkeit betroffen. Für diese Jugendlichen mit einem erhöhten Förderbedarf unterhält die Sozialwerkstatt diese Maßnahme mit den Inhalten "Arbeiten und Lernen".

An vier Tagen Arbeit und einem Tag Bildung erhalten die Jugendlichen fachliche Anleitung, sozialpädagogische Betreuung und Angebote zur beruflichen Orientierung und Qualifizierung am Bildungstag.

Ansprechpartner

Herr
Simon Herzog

Tel: 08671 9764-119

simon.herzog@swaltoetting.brk.de

BRK-Sozialwerkstatt
Burghauser Straße 71a
84503 Altötting

Inhalte der Maßnahme:

  • Erhaltung bzw. Verbesserung der Arbeitsfähigkeit
  • Berufliche Qualifikation im Arbeitsbereich
  • Sozialpädagogische Betreuung
  • Bildung, ggf. Unterstützung beim Nachholen von Schulabschlüssen
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Eingliederung in den Ausbildungs-/Arbeitsmarkt
  • Interne und externe Praktika zur Berufsorientierung

Ablauf der Maßnahme

Die Maßnahme gliedert sich in drei aufeinander folgende Phasen:

1. Eignungsfeststellung und Orientierungsphase (PAP):1. Monat
2. Arbeitserprobung in der Sozialwerkstatt (internes Praktikum): 2.-3.Monat
3. Praktikum vor allem in anderen Betrieben (externes Praktikum): 4.-12. Monat, in der Sozialwerkstatt oder anderen, externen Betrieben.

Motivationsprämie/Leistungszulage: 

In den zwölf Monaten der Teilnahme werden die Jugendlichen nach einem Bonussystem für ihren Einsatz belohnt. Alle Teilnehmer erhalten zusätzlich eine leistungsbezogene, finanzielle, Komponente.

Arbeitsfelder:

Sozialwerkstatt, Küche, Hauswirtschaft (Reinigung), Gebrauchtwarenhaus (Möbeltransport, Ladenhilfe), Altkleidercontainer

Externe Praktika: individuell nach Neigung und Eignung der Teilnehmer

Bildungsinhalte:

Schwerpunkte des Bildungstags sind:

  • Berufsvorbereitung
  • soziales Lernen
  • Gesundheitsförderung

 

Sozialpädagogische Beratung und Betreuung:

Alle Jugendlichen werden sozialpädagogisch betreut und erhalten Unterstützung bei der Berufsorientierung, bei der Erlernung von Arbeitstugenden, bei der Bewältigung sozialer und familiärer Probleme, bei der Praktkums-, Ausbildungsplatz- und Stellensuche.

Unsere Kooperationspartner

Jobcenter Altötting

Fachambulanz für Suchtkranke in Altötting

Dieses Projekt wird aus dem Europäischen Sozialfonds gefördert.