Sie sind hier: Aktuelles » 

10 Jahre Wohlfahrtsladen Burgkirchen

Vor 10 Jahren wurde nach Altötting in Burgkirchen der zweite Wohlfahrtsladen im Landkreis Altötting eröffnet. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde das Jubiläum des von Arbeiterwohlfahrt und BRK gemeinsam betriebenen Ladens jetzt gefeiert. 

Der Einrichtungsleiter der Sozialwerkstatt, Bastian Höcketstaller, konnte zahlreiche Ehrengäste, darunter Burgkirchens Bürgermeister Johann Krichenbauer, Landrat Erwin Schneider, den AWO-Kreisvorsitzender Helmut Häring, Pfarrerin Andrea Klopfer (Mitglied des BRK-Vorstandes) sowie BRK-Direktor Josef Jung begrüßen.

Höcketstaller verwies darauf, dass die Organisation des Ladens vor Ort von Anfang an bei Frau Bonauer und Frau Stautner lag, die sich seitdem täglich als „Managerinnen“ um vieles kümmern, vieles regeln und klären. Er dankte den vielen Ehrenamtlichen, die in über 4.000 geleisteten Stunden pro Jahr den Laden am Laufen halten – sei es durch das Einsammeln der gespendeten Lebensmittel, das Einräumen der Waren oder den Verkauf selbst. Über 60.000 Einheiten Lebensmittel pro Jahr und über 5.000 Kleidungsstücke zeigten, wie groß die Nachfrage und damit auch die zu leistende Arbeit sei, so Höcketstaller. Er dankte außerdem den Unternehmen, die regelmäßig Lebensmittel spenden sowie den vielen privaten Spendern, die den Wohlfahrtsladen mit Kleidung und Haushaltswaren unterstützen.

Landrat Erwin Schneider verwies darauf, dass mit den Wohlfahrtsläden seinerzeit eine soziale Lücke im Landkreis geschlossen wurde, wofür er sich herzlich bedankte. Bürgermeister Johann Krichenbauer äußerte, dass es einerseits toll sei, dass AWO und BRK die Wohlfahrtsläden betreiben, auf der anderen Seite mache es ihn traurig, dass Einrichtungen dieser Art notwendig seien. Beide sprachen den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern ihren Respekt für die geleistete Arbeit aus.

Der AWO-Kreisvorsitzende Helmut-Häring verwies auf die Bedeutung der Zusammenarbeit der beiden Wohlfahrtsverbände, die genau vor 10 Jahren mit der Eröffnung des Burgkirchner Wohlfahrtsladens gestartet sei. BRK-Direktor Josef Jung wartete noch mit beeindruckenden Zahlen auf. So summieren sich die ehrenamtlich geleisteten Stunden zum 31. Mai 2017 auf 45.538 Stunden und 45 Minuten. Bei 25 Euro Stundenlohn entspräche das 1.138.470 Euro.

Der BRK-Kreisverband Altötting betreibt zusammen mit der AWO in Altötting, Burgkirchen, Garching, Neuötting und Töging insgesamt fünf Wohlfahrtsläden im Landkreis Altötting.

19. Juli 2017 16:10 Uhr. Alter: 27 Tage